Pirelli Diablo Rosso II

Der ultimative Sportreifen für den Straßengebrauch 

Die Struktur und das Profil des Reifens führen zu einer einzigartigen Performance im Hypersport-Segment: Ausgezeichneter Grip in der Kurve und schnelles Beschleunigen am Kurvenausgang.


Neu ab 2013:
Update für den Vorderreifen 120/70 ZR 17: In der Dimension 120/70 ZR 17 (58W) wird der bisherige Standardvorderradreifen Diablo Rosso II durch den neuen Diablo Rosso II K ersetzt.
Alle vorhandenen Freigaben werden automatisch auf die neue Kennung umgeschrieben.


  • Der sportlichste und vielseitigste Straßenreifen der Rosso Generation
  • Bi-Compound für maximalen Grip in Schräglage und langanhaltende Perfromance
  • EPT (Enhanced Patch Technologie) aus der World Superbike Championship optimiert die Auflagefläche des Reifens
  • Profil und Mischung garantieren Rückmeldung und Sicherheitsgefühl bei allen Bedingungen
  • FGD Technologie (Functional Groove Design) – Optimale Wasserverdrängung bei exzellenten Grip


„Aber auch mit den Pirelli-Pneus brilliert das Funbike in Wechselkurven, lässt sich mühelos von einer Schräglage in die nächste werfen.“

MOTORRAD, Ausgabe 1-2013 (Vergleich Zweizylinder Supermotos)


Merkmale

  • Bi-Compound
  • EPT
  • Slick-Bereich an der Reifenschuler


Funktion

  • Differenziertes Reifenverhalten
  • Optimierung der Aufstandsfläche
  • Maximaler Grip bei voller Schräglage


Kundennutzen

  • Lange Lebensdauer auf der Straße, ausgezeichneter Grip bei voller Schräglage
  • Verbesserter Fahrbahnkontakt des Motorrades
  • Zuverlässigkeit und Top-Performance in Kurven


Siegertyp von Pirelli: Diablo Rosso II gewinnt Supersportreifentest von „PS“

Mit bestem Handling, hoher Zielgenauigkeit, überragender Stabilität, sattem Grip und präziser Rückmeldung hat der neue Pirelli Diablo Rosso II die Tester von „PS“ überzeugt. Beim Vergleich der aktuellen Supersportreifen-Generation distanzierte der „Rosso II“ seine Mitbewerber auf dem 3050 Meter langen Rundkurs mit mehr als einer Sekunde Vorsprung deutlich.

Für den Test der neuesten Generation von Supersportreifen zog das Team der Fachzeitschrift „PS“ zahlreiche unterschiedliche Fabrikate auf die Felgen des Racebikes Honda CBR 600 RR. Die Neuheiten im Format 120/70 ZR 17 und 180/55 ZR 17 mussten nicht nur einen Nachweis ihrer Trocken-Performance auf der anspruchsvollen Teststrecke abliefern, sondern auch im Nassen ihre Leistungsfähigkeit beweisen.

Im Trockenen ragte dabei besonders der neue Pirelli Diablo Rosso II heraus: In sechs von acht Bewertungskriterien erzielte er die absoluten Bestwerte und setzte sich mit einem deutlichen Punktevorsprung an die Spitze des Feldes. Sein präzises Fahrverhalten mit reichlich Grip, leichtem Handling und hoher Zielgenauigkeit sorgte für einen hohen Wohlfühl-Faktor beim Fahrer und damit für bestechende Rundenzeiten. Auch auf der Nass-Strecke konnte sich die PS-Crew auf die guten und sicheren Fahreigenschaften des Diablo Rosso II verlassen. Das Fazit der Tester ist eindeutig: „Insgesamt ein klasse Reifen zum Brennen, der einen auch bei Regen nicht im Stich lässt.“

Getoppt wurden die sehr guten Ergebnisse des neuen Rosso II nur vom Pirelli Diablo Rosso Corsa, der als Referenzreifen aus dem Racing- und Street-Segment ebenfalls am Vergleich teilnahm. Seine überragenden Haftungsreserven ermöglichte den Testern auf dem Trocken-Parcours eine leicht bessere Rundenzeit als mit dem Reifen-Bruder Rosso II. Ausschlaggebend hierfür: Die konsequente Auslegung des Corsa, die maximalen Grip auf Rennreifen-Niveau mit guter Alltagstauglichkeit paart.


Quelle: Pressemeldung Pirelli vom 21.04.2011
Der ausführliche Reifentest steht in der Ausgabe PS 5/2011.



Dimensionspalette

  Größe Profil Artikel-Nr. Endverbraucherpreis
(inkl. MwSt.)

Datensätze werden geladen.